LWL-Römermuseum

The property

Das LWL-Römermuseum

Haltern am See ist einer der am besten erforschten Militärstützpunkte aus der Zeit des Kaisers Augustus. Am Ufer des Flusses Lippe befand sich vor 2.000 Jahren die Schaltzentrale der römischen Macht im rechtsrheinischen Germanien. Bis zu 5.000 Soldaten lebten hier im sogenannten Hauptlager, das vermutlich den Namen "Aliso" trug. Heute befindet sich exakt an dieser Stelle das LWL-Römermuseum. Über 1.200 Originalexponate zeugen von der hochentwickelten Kultur und Technik der Römer: von ihrer enormen Bauleistung und Logistik, ihrer handwerklichen Kunstfertigkeit und dem römischen Alltag fern der Heimat.

 

Der historische Schauplatz, Römerfunde aus ganz Westfalen, attraktive Veranstaltungen und ein umfangreiches museumspädagogisches Programm machen bei uns das "Imperium Romanum" im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar. Erleben Sie die Welt der Römer - im Herzen Westfalens!

Die Römerbaustelle Aliso

Hinter dem Museum kann man mit eigenen Augen sehen, wie gigantisch Römerlager gewirkt haben müssen. Am originalen Platz wurden nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen Teile von Gräben und Mauer sowie eine Toranlage wiedererrichtet: die größte derartige Rekonstruktion in Holz-Erde-Bauweise, die jemals gebaut wurde. Nach und nach sollen weitere Gebäude der Römerzeit entstehen und mit Leben gefüllt werden.

 

Auf der Römerbaustelle Aliso, von Ende März bis Ende Oktober geöffnet, können Sie dies hautnah miterleben. Und vielleicht auf "echte" Römer der 19. Legion treffen!

Das Römerschiff Victoria

Vor 2.000 Jahren patrouillierten römische Kriegsschiffe auf der Lippe, wie die Funde von Schiffshäusern in Haltern am See beweisen. 2008 wurde ein solches Hightech-Fahrzeug durch Archäologen und Schiffsbauer nach der Vorlage eines antiken Schiffswracks rekonstruiert. Die überraschende Sensation: Ob mit 20 Mann Besatzung gerudert oder unter Segel erreicht das Schiff bis zu 6 Knoten (11 km/h)! Die 16 Meter lange Victoria ist auch auf kleinen Flüssen wie der Lippe äußerst wendig und lässt sich in weniger als 30 Sekunden auf Gegenkurs bringen.

 

Am letzten Juliwochenende 2019 patrouillierte das Römerschiff erstmals seit 7 Jahren, unter kundiger Hand von Steuermann Albinus, begleitet von der 1. Römercohorte Opladen, wieder auf dem Halterner Stausee und ließ Geschichte lebendig werden. Interessierte waren eingeladen selber Hand anzulegen und das flinke Boot in See stechen zu lassen. Eine Wiederholung der von regem Zuspruch begleiteten Aktion ist geplant!

 

Als Botschafterin für die Vergangenheit ist die Victoria für das LWL-Römermuseum deutschlandweit unterwegs. Wenn sie nicht im Einsatz ist, können Sie auf der Römerbaustelle Aliso einen Blick auf das Meisterwerk römischer Boots- und Militärtechnik werfen.

 

Weiterführende Informationen zum LWL-Römermuseum und aktuelle Termine erhalten Sie auf unserer Internetseite, über unsere sozialen Netzwerke und in unserem Blog.

In sozialen Netzwerken:
You don't have permission to register